Archiv für Oktober 2010

Berliner“Soundstrike” Bündnis

In den USA wird dieses “Soundstrike” Bündnis inzwischen von fast 600 Bands und Musikern unterstützt,
von Künstler, Schriftstellern sowie zahlreichen Bürgerrechtsorganisationen und vielen andern mehr.

Das Bündnis wird auch von 20 US-Städten unterstützt, einschließlich Los Angeles, San Francisco, und Boston.
Dazu zahlreichen Persönlichkeiten, darunter Noam Chomsky und Salman Rushdie .
Der Filmemacher Michael Moore hat in einem CNN Interview zur Unterstützung aufgerufen.

Seit April gab es in den USA und Kanada zahlreiche Konzerte, Lesungen, und andere Veranstaltungen zu Soundstrike.

In Berlin fand am 16. Oktober im Tacheles und im Cafe Zapata die Soundstrike Auftaktveranstaltung statt,
mit Vernon D. German ( Slum Village, Dwele), TuneUp, Vahimiti Cenci, Angela Marchetti, Electric Betcave,
A.M.T., Lorge Martinez Sanchez, Matt Grau und PACHAZONICA DJ INTICHE.

In dem von Räumung bedrohtem Kunsthaus Tacheles fanden gleichzeitig in mehreren
Galerien Soundstrike-Events statt.

Aus dem Cafe Zapata im Tacheles wurde die Veranstaltung live im Internet übertragen.

http://www.ustream.tv/channel/berlin-soundstrike

In der Kunstbar Arcanoa in Kreuzberg fand ein weitertes Soundstrike Live Konzert
mit der Willi Wombat Band statt.

Das Soundstrike-Bündnis ruft auf zum Protest gegen neue diskriminierende und fremdenfeindliche
Gesetze, deren Einführung in zahlreichen Bundesstaaten der USA droht.

In Europa sind wir mit ähnlichen Entwicklungen konfrontiert.
Abschiebung der Roma in Frankreich, Sarrazins Ausführungen, Geert Wilders, Frontex bilden
hier nur einige der Bezugspunkte.

Deshalb haben sich jetzt Künstler in Europa und in Japan Soundstrike angeschlossen
in internationaler Solidarität gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Kriege überall.
Sie organisieren eigene Veranstaltungen und Konzerte.

Am 16. Oktober fand in Tokyo gleichzeitig das Soundstrike-StartUp für Japan statt.

Unterstützen kann man mit seinem Namen auf der Webseite oder mit Aktionen,
eigenen Veranstaltungen, eigenen Blogs unter dem Motto Soundstrike.

Berlinsoundstrike.org – DIENSTbar präsentiert 19. Oktober

DIENSTbar präsentiert

19. Oktober

Kampagneteilnahme Soundstrike
http://www.berlinsoundstrike.org
Mit Videos zum Thema

Angie Yeowell
http://nibblenibble.wordpress.com/

Nutte & Huhn
http://schmacke.info

21:00 Videos
22:00 Konzerte
Ab Mitternacht Videos

5 Euro Eintritt

Galerie ZeitZone
Adalbertstr. 79
Berlin-Kreuzberg

Einladung Ausstellung Stolper-Steine – Geschichtswerkstatt Lichtenrade

Einladung Stolper-Steine
in Tempelhof – Schöneberg

Stadtteilführungen
SONNTAG 10.10. um 11 Uhr

Stolpersteine in Lichtenrade
Rundgang mit der Geschichtswerkstatt Lichtenrade

Treffpunkt: S-Bahnhof Lichtenrade
Verkehrsverbindungen: S2, Bus 172, 175, 275, M76

Veranstaltung
Mittwoch 13.10. um 10 Uhr
in der Verwaltungsbücherei, 1. Etage
Die Menschen hinter den Steinen
Vorträge und Diskussionen mit Vertretern von Stolperstein-Initiativen

Über 302 Stolpersteine liegen in Schöneberg und Friedenau. Die meisten erinnern an jüdische Opfer. In Tempelhof, Mariendorf und Lichtenrade wurden bisher 66 Steine verlegt
- für jüdische Familien, für Widerstandskämpfer, religiös Verfolgte. Welche Schicksale verbergen sich hinter den Namen auf den Steinen? Und wer hat die Verlegungen initiiert?

Einzelpaten und Vertreter/innen der Stolperstein-Initiativen Stierstraße,
B96 und der Geschichtswerkstatt Lichtenrade werden die Geschichten hinter
den Steinen vorstellen.

berliner-geschichtswerkstatt.de

Berlin heute 22 Uhr – Electric Batcave – DAZZLE DANZ

Electric Batcave (Daniel Colletti / Kurt S. Zeunert)
heute ab 22 Uhr
im
DAZZLE DANZ
Danzigerstr.1
http://www.myspace.com/dazzle_danzclub

Räumung [OUBS] Berlin – Letztes besetzte Hausprojekt Berlins

Am 7. Oktober wurde die [OUBS] geräumt. sie war nicht nur das letzte besetzte Haus Berlins, sondern Rückzugsort für viele Freunde und Treffpunkt zu den seltsamsten Anlässen. Eine Menge Aktivisten haben sich ihre idealistischen Hörner an der Uneinsichtlichkeit der Bewohner abgestossen. Ein Grossaufgebot der Polizei beendete das Projekt gestern mit einem Schlag. Kunstwerke wurden vor den Augen der Künstler mit Messern zerschnitten.

Die Vorbereitung für das Nodogma-Filmfestival im Tacheles laufen auf Hochtouren. Das nodogma am Samstag wird um 18°° mit einer Kundgebung für die [OUBS] eröffnen und mit video-dokumentationen der [OUBS] beginnen.