Mögliche Beteiligung des Geheimdienstes am Anschlag auf die Koptische Kirche in Alexandria in der Sylvesternacht 2010

Die Staatsanwaltschaft in Kairo soll nach Berichten der italienischen Zeitung Corriere della Serra eine Untersuchung auf dem ehemaligen Innenminister eingeleitet haben.
Bei dem Angriff waren 21 Menschen ums Leben gekommen. Der ägyptische Ex-Innenminister Habib El Adly, der nachen den Unruhen vom 25. Januar aus dem Amt entlassen worden war, wird danach verdächtigt eine entscheidende Rolle bei dem Anschlag gespielt zu haben. Ein ägyptischer Rechtsanwalt namens Mamdouh Hamdy sagte aus, dass zwei der wegen der Anschläge Angeklagten während der Unruhen und der Revolten in mehreren Gefängnissen ausgebrochen seien und in der britischen Botschaft Schutz gesucht hatten.
Sie berichteten im Konsulat, dass der Angriff auf die koptische Kirche von Fathi Abdel Wahed einem dem ehemaligen Innenminister El Adly nahestehenden Beamten organisert worden sei. Der Anschlag sei Teil einer organisierten Strategie durch die Geheimdienste, die Aufmerksamkeit von innenpolitischen und sozialen Probleme abzulenken.

Dies war bereits am 7. Febuar in einem Artikel des in Dubai ansässigen Fernsehsenders Al Arabiya berichtet worden.
http://www.alarabiya.net/articles/2011/02/07/136723.html

Hier der Artikel in der Corriere della Serra
http://www.corriere.it/esteri/11_febbraio_07/attentato-egitto-servizi-segreti-guido-olimpio_30d71bf0-32cd-11e0-804f-00144f486ba6.shtml

Hier die Google Übersetzung
http://translate.google.com/translate?js=n&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&layout=2&eotf=1&sl=it&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.corriere.it%2Festeri%2F11_febbraio_07%2Fattentato-egitto-servizi-segreti-guido-olimpio_30d71bf0-32cd-11e0-804f-00144f486ba6.shtml&act=url